Texte schreiben – 10 Tipps vom Profi

Beitragsbild: Texte schreiben - 10 Tipps vom Profi

Tags:

Brauchst du ein paar tolle Tipps, die dir helfen, bessere Inhalte zu schreiben? Dann bist du hier genau richtig. Inhalte sind genauso wichtig wie das Design und das Aussehen deiner Website und Marke. Sie sind ausschlaggebend fĂŒr das Suchmaschinen-Ranking, bringen Besucher auf deine Seite und zeigen, dass dein Unternehmen Experte im Thema ist. In der heutigen Content-Industrie beeinflussen sowohl die QualitĂ€t als auch die QuantitĂ€t deiner Inhalte den Erfolg.

Das Schreiben von Inhalten ist keine leichte Aufgabe. Die Probleme fĂŒr ein B2B- oder B2C-Publikum können vielfĂ€ltig sein. Wir haben eine Sammlung von RatschlĂ€gen und Tipps zusammengestellt, die dir vielleicht helfen.

1. FĂŒhre zunĂ€chst eine SEO-Recherche durch.

Die erste Überlegung bei der Entwicklung von SEO-Inhalten ist, die neuesten technischen SEO-Trends zu nutzen. Entscheide nicht selbst, wofĂŒr sich die Leser interessieren könnten, sondern analysiere mit geeigneten Tools. Es geht dabei um das Auffinden von Keywords und dem User Intent. Mit einer Keyword-Recherche kannst du die am hĂ€ufigsten gesuchten Wörter und Phrasen in deinem Fachgebiet herausfinden und erhĂ€ltst so einen Überblick ĂŒber die beliebtesten Inhalte.

Anstatt nach den Sternen zu greifen, solltest du lieber Inhalte fĂŒr eine weniger beliebte oder unterreprĂ€sentierte Nische in deinem Bereich als Blog entwickeln. Diese Keywords sind weniger umkĂ€mpft und zu Beginn am besten.

Auf jeden Fall ist es sinnlos, ohne diese Informationen mit dem Schreiben zu beginnen. Es ist sinnlos, Stunden damit zu verbringen, ein Videoskript oder einen Blogartikel zu schreiben, nur um dann festzustellen, dass sich niemand fĂŒr das Thema interessiert. Wir möchten betonen, dass du eine grĂŒndliche Keyword-Recherche durchfĂŒhren musst.

Wenn du einen Blogartikel schreibst, solltest du diese Keywords in deinen Text einbauen, um dein Google-Ranking zu verbessern. Achte aber darauf, dass du deine Keywords ausgewogen einsetzt und nicht zu viele Gleiche verwendest. So wirkt dein Inhalt ausgewogener und organischer. Es ist nicht nötig, wie ein Roboter zu klingen – Google wird deine BemĂŒhungen nicht zu schĂ€tzen wissen und dein Ranking wird darunter leiden.

2. Erstelle einen Teaser, der die Aufmerksamkeit der Nutzer weckt.

Nach der Überschrift hast du drei bis fĂŒnf Sekunden Zeit, um das Interesse der Leute zu wecken. Der erste Satz deines Artikels entscheidet darĂŒber, ob sie den Rest lesen oder nicht. Deshalb sollte er die Aufmerksamkeit des Lesers wecken und es ihm leicht machen, zum Hauptteil zu gelangen.

3. Erstelle fehlerfreie Texte.

Viele Menschen, die gerade erst mit dem Schreiben von SEO-Inhalten beginnen, wissen nicht, wie wichtig Grammatik ist. Sie lesen den Text, den sie mal eben schnell erstellen, gar nicht durch. Das fÀllt bei Lesern aber negativ auf. Verwende zur Sicherheit den Duden Mentor oder Wortliga. Das sind beliebte Tools auf dem deutschen Markt.

4. Erstelle einen einzigartigen Text: Unique Content is King!

Um bei deiner Zielgruppe Eindruck zu machen, brauchst du immer etwas Einzigartiges und Außergewöhnliches. Wenn du Inhalte schreibst, solltest du dir viel Zeit fĂŒr Einleitungen nehmen, die den Ton und die Stimme deines Inhalts bestimmen. Statistiken und Geschichten sind großartige Mittel, um das Interesse der Menschen zu wecken. Dies ist einer der wichtigsten Tipps zum Schreiben von Inhalten – sowohl fĂŒr neue Texter als auch fĂŒr diejenigen, die schon lange schreiben.

Persönliche Erfahrungen geben dir oft ein GefĂŒhl der Kameradschaft. Das kann dir helfen, ein Vordenker in deiner Marketingnische zu werden. Erfahrene Content-Texter können sie einzigartig machen. Jeder Inhalt sollte einen Weg aufzeigen, wie der Besucher ein Problem oder eine Herausforderung lösen kann. Sei realistisch und erzĂ€hle, wie schwer es fĂŒr erfolgreiche Menschen war, dorthin zu kommen, wo sie sind. Das Hauptziel ist es, ehrliche Informationen zu teilen. Sie stĂ€rken das Vertrauen zwischen deiner Zielgruppe und dir.

5. Erstelle eine Gliederung

Eine Gliederung hilft dir dabei, Klarheit darĂŒber zu gewinnen, was du schreiben und wie du deinen Beitrag verfassen möchtest. Außerdem verleiht sie deinem Text einen gewissen Schliff. Wenn du eine feste Gliederung der Punkte erstellst, kann daraus ein fantastischer Text entstehen.

Das ist eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst, um dein Content Marketing und dein Schreiben effektiver zu gestalten. Wenn du eine Gliederung erstellst, kannst du spĂ€ter immer noch neue Dinge hinzufĂŒgen. Sie sorgt fĂŒr einen roten Faden.

6. Benutze kurze AbsÀtze und einfache Wörter

Lange AbsĂ€tze und eine komplexe Sprache verwirren die Besucher deiner Website nur. Um den grĂ¶ĂŸtmöglichen Nutzen zu bieten, solltest du in deinem Content so viele Informationen wie möglich bereitstellen. Du solltest jedoch versuchen, sie in kĂŒrzere Abschnitte aufzuteilen. So ist es fĂŒr deine Leser einfacher, die Informationen aufzunehmen.

Wenn es klare und kurze AbsĂ€tze gibt, werden die Informationen viel besser behalten. BemĂŒhe dich um maximal etwa 100 Wörter pro Abschnitt, bevor du zum NĂ€chsten ĂŒbergehst. Wenn du zu viele komplizierte Wörter und Begriffe benutzt, schreckt das die Leute ab. Achte darauf, dass du nicht in jeder Zeile Wörter verwendest, fĂŒr die du ein Wörterbuch brauchst, um sie zu verstehen.

Sieh dir Artikel, BlogbeitrĂ€ge und E-Books in deinem Fachgebiet an, um herauszufinden, welche Wörter berĂŒhmte Autoren verwenden. Baue Begriffe ein, die die QualitĂ€t deines Textes verbessern, ohne dabei zu kompliziert zu sein.

7. Gib Beispiele an, um deinen Standpunkt richtig zu veranschaulichen.

Dies ist einer der wichtigsten Tipps, um kreative Inhalte, die zu mehr Konversionen fĂŒhren, zu schreiben. Menschen können deine Botschaft besser verstehen, wenn du Beispiele verwendest. Wenn du Beispiele verwendest, um deinen Standpunkt zu verdeutlichen, gibt es nichts Vages oder Unklares.

Außerdem kann man sich Dinge besser merken, wenn man Beispiele verwendet. Stimmt es nicht, dass Menschen ein gutes Beispiel selten vergessen?

8. Mehrere Keywords anvisieren

WÀhle Themen, die viele Keywords abdecken können und konzentriere dich auf diese. So stellst du sicher, dass deine Inhalte in den Suchmaschinen gefunden werden können.

Es ist ĂŒblich, dass sich Inhalte auf ein Hauptkeyword konzentrieren. Viele Texter holen aber nicht das Beste aus ihren Texten heraus, da sie keine sekundĂ€ren Suchbegriffe verwenden und diese nicht integrieren (Longtails). Das reicht allerdings oft schon aus, um das Ranking zu verbessern.

9. Verstehe deine Zielgruppe

Texter mĂŒssen ihre Zielgruppe verstehen. Um Inhalte zu erstellen, die eine Wirkung haben, musst du Empathie haben. FĂŒr gute Konversionen musst du dich mit den Vorlieben, Interessen und BedĂŒrfnissen deiner Zielkunden auseinandersetzen. Dein Zielkunde spĂŒrt so, dass du dich fĂŒr ihn interessierst. Versprich deinen Besuchern aber nichts, was du nicht halten kannst.

10. Korrekturlesen und bearbeiten

Jeder Content Writer, der im SchreibgeschÀft tÀtig sind, bekrÀftigt dieses Konzept immer wieder. Du darfst nicht nachlÀssig sein, wenn es um die Bearbeitung und das Korrekturlesen deiner Arbeit geht. Diese wichtigen Aspekte tragen dazu bei, dass dein Text klar, elegant und fehlerfrei ist. Das Korrekturlesen auf Fehler und Tippfehler ist unerlÀsslich.

Fazit

Um Website-Besucher in KÀufer zu verwandeln, musst du gute Inhalte schreiben und die Online-PrÀsenz stetig aktualisieren. Es ist nicht nur wichtig, dass du Content veröffentlichst, sondern auch, dass du hervorragende Texte erstellst. Suchmaschinen lesen den Inhalt auf Websites und bewerten qualitativ hochwertige Artikel positiver.

Erzielst du mit der Erstellung von Inhalten die gewĂŒnschten Ergebnisse? Contenist.com bietet als SEO-Textagentur erstklassige Content-Marketing-Dienstleistungen, die dir helfen, deine Kunden zu erreichen, mehr Leads zu generieren und deine Reichweite zu vergrĂ¶ĂŸern. Zögere nicht, uns zu kontaktieren! So kannst du bequem Texte schreiben lassen.